Notice: Undefined property: PageController::$browser in /html/src/lib/php/LibraryBase.php on line 358
bike-the-world.net: Samarkand(UZB) - Bishkek(KS) - Almaty(KZ) / 2012/09 / Talas(KS) - Anfahrt Ötmök Pass(KS)

#

12

Datum

19.09.2012

Etappe

Talas(KS) - Anfahrt Ötmök Pass(KS)  

Activities

Distanz

84 km

Fotos

20

Nach 7h verlasse ich mein Superquartier. Der Anfang ist heute nicht lustig: die Strasse holprig, Hundeattacken, Gegenwind und es steigt von Beginn an mehr als gestern. Schwerverkehr gibt es nach wie vor nur sehr wenig. Dabei passiert es mir auch, dass ich mit einem Stein beworfen werde. Premiere! Man fährt von einem Dreckskaff ins nächste. So geht das 25km lang bis Manas, dann wird die Strasse schlagartig traumhaft, spiegelglatt. Und auch die Orte, die immer weniger werden, sehen gepflegter aus. Ich gerate in unzählige Pferde-, Rinder- und Schafherden hinein, die die Strasse benutzen. Die Hirten sind mir die liebsten, immer freundlich und gut drauf. Eine zeitlang ist es etwas flacher, ichn komme durch Chatbazar.

Ein Fahrrad rollt nur gut, wenn es genügend Luft unter den Felgen hat. Das ist bei mir hinten nicht der Fall. Ich habe zwar gestern nachgepumpt, aber anscheinend ist das Ventil defekt, sodass Druck verloren geht. Also nehme ich in Sasyk Bulak einen Schlauchwechsel vor. Dann geht es auf den ersten kleinen Pass, den mir der Hirte gestern angekündigt hatte. Ist nicht lange, danach kurze Abfahrt und weiter das Tal hinauf bis Taldy Bulak bei km 67. Mittagspause auf der Stiege eines Geschäfts. Ein Typ kommt zum Geschäft, salutiert vor mir, geht hinein und wieder hinaus, nimmt ohne irgendwas zu sagen einen kräftigen Schluck von meinem Eistee und verabschiedet sich. Vielleicht etwas besoffen gewesen. Lustig auf jeden Fall.

Angeschrieben sind die Kilometer über den Pass bis ins nächste Tal mit 37. Aber es ist nach 15h und die Steigung beginnt jetzt erst so richtig. Ich werde also am Berg übernachten müssen, wird doch später auch der abendliche Talwind kommen. Die Steigung hat 8,5% und es geht ziemlich langsam voran. Über den Bergen haben sich Wolken gebildet, es wird richtig kalt und gegen 17:30h kommt der Talwind. Zeit, einen Schlafplatz auf der Anfahrt Ötmök Pass zu suchen. Neben dem Fluss finde ich mir eine akzeptable Stelle und baue das Zelt auf. Ich hoffe, ich habe eine ruhige Nacht. Mein Gesamtzeitplan wird sich um einen Tag verzögern, eigentlich wollte ich heute über den Pass.

2 / 7